Faschingsumzug 2018

Der FVV lässt am Faschingsdienstag „Gschichtln drucken“

Nach zweijähriger Pause ist es im Jahr 2018 wieder so weit. Am Faschingsdienstag (13. Februar) wird wieder der Höhepunkt der Faschingssaison, der beliebte Umzug durch die Stadt, abgehalten. Veranstaltet wird der Umzug, der tausende Besucher in die Stadt lockt, wie in den Jahren zuvor vom Fremdenverkehrs- und Verschönerungsverein Horn und der Stadtgemeinde. Das Motto der Umzugsausgabe 2018 hat sich der Historie verschrieben.
„Unter dem Titel „Gschichtsgschichtln – Fake History“ laden wir unsere Teilnehmer herzlich ein, einen alternativen Blick in die Vergangenheit zu werfen. In Zeiten von Fake-News, abstrusen Verschwörungstheorien und alternativen Fakten kann es nicht schaden, sich diesem Phänomen einmal von der richtigen Seite, nämlich der satirischen, zu nähern,“ so Christoph Chromy vom FVV, der ergänzend anmerkt: „Dass sich nicht alle Episoden der Geschichte zur humoristischen Aufarbeitung eignen, wird wohl jedem klar sein. Von diesen bitten wir Abstand zu halten.“ Davon abgesehen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Vielleicht war ja die Ermordung Julius Cäsars gar ein multipler Suizid, die Erde ist doch eine Scheibe und die Habsburger regieren noch immer Österreich.

„Um den Umzug noch erlebnisreicher für Gäste und Teilnehmer zu machen und unnötige Störungen zu vermeiden, sind Modifkationen am Ablauf geplant. Es ist daher diesmal unbedingt notwendig, sich ehestmöglich anzumelden. Vor allem Teilnehmer mit Fahrzeugen und Musik werden gebeten, sich mit uns in Verbindung zu setzen, da einige Details (Aufstellung,Beschallung, Reihenfolge) in Anbetracht unserer Pläne schon im Vorfeld abgeklärt werden müssen,“ so FVV-Obmann GR RR Martin Seidl. Er bittet daher, sich mit dem Organisator, Christoph Chromy, unter 06 76/393 68 78 in Verbindung zu setzen.

Zurück